• 201 Haus L
    2020


  • BGF
    649 m²
  • BGRI
    1.880 m³
  • Leistung
    1-8
  • Mitarbeiter
    Alena Hahn, Nicole Albinger, Patrick Braune
  • Sonderfachleute
    Statik und Wärmeschutz: ingenieurbüro Fischer, Lich; Baugrundgutachten: Büro für Geotechnik und Ingenieurgeologie Holger Baumann; Landschaftsarchitektur: Elke Mennerich; Beleuchtung: Lichtwerte Frankfurt; Inneneinrichtung: massdrei interior; Brandschutz: Miriam Triefenbach
  • Status
    im Bau

 

Ein grünes Hanggrundstück am Waldrand mit einem Haus aus der Nachkriegszeit. 60 Jahre später soll es für eine junge Familie umgebaut werden. Der Wunsch nach zeitgemäßem Wohnen lässt sich bereits an der Fassade ablesen. Während die äußeren Abmessungen weitgehend beibehalten wurden, ersetzten wir das vorhandene flach geneigte Satteldach durch ein Walmdach, das, ebenso wie die Erdgeschossfassade, in Anlehnung an die benachbarten Schieferdächer mit schwarzen Alucobondplatten bekleidet wird. Die nur talseitig sichtbaren beiden Untergeschosse erhalten eine dunkle Putzfassade mit Holz-Aluminiumfenstern mit schwarzer Aludeckschale.

 

 

Sommer

 
 

Herbst

 

 
 

 

 

 
 

Die kaskadenartige Treppe innerhalb des zweigeschossigen Treppenraums wurde zwischen Garage und Wohnhaus angeordnet. Die talseitigen Fenster sorgen nicht nur für die gewünschte Belichtung und Belüftung; zusätzlich ermöglichen sie spannende Blicke in die umgebende Landschaft.